Wartung

 

1. Kontrollieren Sie häufig den Zu- und Abfluss von Wasser zur Wärmepumpe. Geringer Wasserdurchfluss oder in die Rohre eindringende Luft sollten vermieden werden, weil dadurch die Leistung und die Zuverlässigkeit der Wärmepumpe beeinträchtigt werden. Das Poolwasser sollte regelmäßig gereinigt werden um Schäden an der Wärmepumpe durch verunreinigtes Wasser zu verhindern.

2. Die Wärmepumpe sollte frei stehen und gut belüftet sein. Reinigen Sie den Verdampfer und dessen Schutzgehäuse regelmäßig um dauerhaft einen guten Luftstrom und eine hohe Leistung zu gewährleisten.

3. Kontrollieren Sie häufig die Energieversorgung und die Anschlusskabel. Schalten Sie im Fall einer abnormen Funktion oder Brandgeruch im Bereich der Elektronik die Wärmepumpe umgehend aus und kontaktieren Sie Ihren Händler.

4. Sollte die Wärmepumpe für längere Zeit nicht im Einsatz sein, entfernen Sie das Wasser am Boden des Geräts.